Ohne Mitgliedskarte ging nichts

Ohne Mitgliedskarte ging nichts

Bernd Pietsch ist seit 50 Jahren Mitglied der WoGe Bremerhaven; mehr noch, 25 Jahre lang war der gebürtige Bremerhavener im Aufsichtsrat der Wohnungsgenossenschaft tätig, seit 2011 als Vorsitzender. Und seit 2017 ist er ehrenamtliches Vorstandsmitglied.

Die Wohnungsgenossenschaft gehört quasi zur DNS von Bernd Pietsch, der in einer Genossenschaftswohnung der WoGe in der Elsässer Straße groß geworden ist. Doch nicht nur die WoGe, auch Bremerhaven ist ein Teil seiner Familiengeschichte. Seine Eltern sind in Bremerhaven aufgewachsen, sein Großvater fuhr als Steward auf einem Kreuzfahrtschiff zur See.

Ohne Mitgliedskarte ging nichts

Sein Engagement für die WoGe Bremerhaven führt Bernd Pietsch auf das Vorbild seiner Eltern zurück. Beide haben sich viele Jahre als Mitgliedervertreter engagiert, sein Vater war von 1987 bis 1992 als ehrenamtlicher Vorstand aktiv. Als er ausschied, wurde Bernd Pietsch 1992 in den Aufsichtsrat gewählt. Bernd Pietsch freut sich auf das 100- jährige Jubiläum der WoGe.

„Wir können stolz sein, dass wir unseren Mitgliedern in Bremerhaven seit 100 Jahren bezahlbaren Wohnraum bieten.“ In den letzten 30 Jahren habe sich die WoGe Bremerhaven enorm entwickelt. „Und auch die Stadt kann froh sein, dass es uns gibt, da unser Häuserbestand gepflegt ist und gut in das Stadtbild passt“, fügt Bernd Pietsch, der Beamter im Finanzamt Bremerhaven ist, hinzu. Auch die WoGe Bremerhaven ist moderner geworden. Pietsch erinnert sich noch an die Zeiten, als auf der Mitgliedskarte stand: „Die Mitgliedskarte ist sorgfältig aufzubewahren und bei jeder Vorsprache mitzubringen.“ Eine andere Zeit – aber irgendwie auch liebenswert.

Wer sich so aktiv in Bremerhaven engagiert wie Bernd Pietsch, kann gar nicht anders, als ein überzeugter und begeisterter Bremerhavener zu sein. „Ich fühle mich wohl hier und freue mich, wie sich die Stadt entwickelt hat.“

Ohne Mitgliedskarte ging nichts


Mitglied mit Woge-Stammbaum

Irgendwie typisch Genossenschaft: Vorstandsmitglied Bernd Pietsch gehört zu einer der weitverzweigten und engagierten Genossenschaftsfamilien in der WoGe. Die Eltern haben sich viele Jahre als Mitgliedervertreter engagiert, sein Vater war von 1969 bis 1987 im Aufsichtsrat und von 1987 bis 1992 ehrenamtliches Vorstandsmitglied. Seine Schwester, seine Frau und seine Schwiegermutter sind ebenfalls Vertreter der WoGe Bremerhaven, sein Schwager war bis 2016 im Vorstand aktiv. Und seine Tochter? Ist auch Vertreterin.