Überseehafen

Überseehafen

Der Wohlstand durch das sogenannte Wirtschaftswunder beruhte in Bremerhaven zum großen Teil auf dem Export von Gütern. In den 1950er Jahren kamen auch viele Luxusgüter hinzu. Der Autoumschlag nimmt darunter bis heute einen großen Raum ein. Rund zwei Millionen Autos werden heute in Bremerhaven, einem der größten Auto umschlagshäfen Europas, jährlich verladen. Vor allem Studenten fanden hier schon immer einen Job beim „Auto löschen“.

Zirkus Williams


Tierische Ladung nach Übersee am Containerhafen. 1968 vermietete der deutsche Zirkus „Williams“ seine Tiernummern an einen Zirkus in den USA und brach mit 17 Elefanten nach New York auf. Erst 1827 wurde Bremerhaven von Bremen als eigener Hafen gegründet. Heutzutage werden selten Tiere, aber rund fünf Millionen Container im Jahr bewegt.